Privathaus in ruhiger Lage

Privathaus in ruhiger Lage

Natz/Schabs - Aicha
Privathaus in Aicha auf drei Stockwerken in ruhiger Lage. Das Erdgeschoss besteht aus einem großzügigen Wohnzimmer, zwei Schlafzimmern, zwei Bäder und einer Terrasse mit Zugang zum Garten. Das Dachgeschoss ist in zwei Wohnungseinheiten eingeteilt. Die erste Wohneinheit hat eine Wohnküche, ein Schlafzimmer, ein Bad und ein Balkon. Die zweite Wohneinheit hat eine Wohnküche, zwei Schlafzimmer, ein Bad und ein Balkon. Im Untergeschoss befinden sich Keller, Hobbyräume, WC mit Dusche und eine Garage. Das Anwesen hat noch mindestens 411cbm Kubatur zu verbauen.
Objektnummer
12943
Ort
Natz/Schabs
Überlassung
Kauf
Typ
Wohnimmobilie
Nutzung
Haus
Kaufpreis
€ 895.000
Besteuerung
MwSt.
Käufer-Provision
3% (zzgl. MwSt.)
Nettowohnfläche
185 m2
Handelsfläche
343 m2
Konventionierung
Ja
Zimmer
7
Badezimmer / WC
5
Balkone
2
Terrassen
1
Garten
Ja
Keller
Ja
Baujahr
1975
Möblierung
Teilmöbliert
Energiequelle
Pellet
Verrechnung Heizung
autonom
Energieklasse:in Ausarbeitung
A
B
C
D
E
F
G
Steuern beim Ankauf von Wohnimmobilien

A) Wenn eine Privatperson ihre Wohnimmobilie verkauft, wird die Registersteuer auf den Katasterwert angewandt.
Wir unterscheiden zwei unterschiedliche Steuersätze:

  • für den Erwerb der Erstwohnung
    2% Registersteuer + 50 € Hypothekargebühr + 50 € Katastersteuer
  • für den Erwerb einer Nicht-Erstwohnung
    9% Registersteuer + 50 € Hypothekargebühr + 50 € Katastersteuer

B) Wenn ein Bau- oder Handelsunternehmen eine Wohnimmobilie verkauft, wird die Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis angewandt.
Wir unterscheiden drei unterschiedliche Steuersätze:
  • für den Erwerb der Erstwohnung
    4% Mehrwertsteuer + 200 € Registersteuer + 200 € Hypothekargebühr + 200 € Katastersteuer
  • für den Erwerb einer Nicht-Erstwohnung
    10% Mehrwertsteuer + 200 € Registersteuer + 200 € Hypothekargebühr + 200 € Katastersteuer
  • für den Erwerb einer Luxuswohnung
    22% Mehrwertsteuer + 200 € Registersteuer + 200 € Hypothekargebühr + 200 € Katastersteuer

Die Steuern für den Erwerb einer Immobilie trägt grundsätzlich die kaufende Partei.